Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Thomas Domres

Sieben Forderungen für die Lausitz

Vertreter*innen der Partei DIE LINKE. aus den vom Braunkohleabbau betroffenen vier Bundesländern haben sieben Forderungen aufgestellt, wie die laut Eckpunkte zur Umsetzung der strukturpolitischen Empfehlungen der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ für ein „Strukturstärkungsgesetz Kohleregion“ geplanten 40 Milliarden Euro über 20 Jahre bis 2038 ausgegeben werden sollen.

Die Forderungen in Kurzform lauten:

1. Staatsvertrag zwischen dem Bund und den vier Bundesländern
2. Strukturwandelmaßnahmen im Einklang mit den Globalen Nachhaltigkeitszielen
3. Mittelvergabe transparent und demokratisch organisieren
4. Erst regionale Leitbildprozesse, dann Konkretisierung von Projekten und Mittelvergabe
5. Stärkung der Kommunen, der regionalen Wirtschaft und des öffentlichen Sektors
6. Fonds Zivilgesellschaft etablieren
7. Kohleausstiegsgesetz

„Jetzt kommt es darauf an, das Strukturstärkungsgesetz so schnell wie möglich zu beschließen und einen Staatsvertrag zwischen dem Bund und den Bundesländern auf den Weg zu bringen“, erklärt Thomas Domres. „Was die Menschen in der Lausitz brauchen, sind verbindliche Aussagen und Zusagen. Ohne diese gibt es keine Planungssicherheit für alle Beteiligten. Die Vorlage des Referentenentwurfs erst nach den Landtagswahlen ist inakzeptabel und wird der Situation nicht gerecht.“

„Es muss gelingen, die Bürgerinnen und Bürger beim Strukturwandel zu beteiligen. Es müssen Möglichkeiten geschaffen werden, um ihre Ideen umzusetzen und sie selbst entscheiden zu lassen, wie sich die Lausitz entwickeln soll“, betont Anke Schwarzenberg. „Das braucht eine breite Kommunikation über bisherige Lebensgeschichten und über Perspektiven. Es ist eine Generationsaufgabe, die stärker unter-stützt und sich im Gesetz wiederfinden muss. Ebenso müssen die Kommunen viel stärker in diesen Prozess der Gestaltung des Strukturwandels einbezogen werden. Ihnen müssen Instrumente wie z.B. ein Regionalfonds und ein Fonds für die Zivilgesellschaft in die Hand gegeben werden.“


Ums Ganze!

Unser Programm zur Landtagswahl

Linksdruck Newsletter

Zum Newsletter der Landtagsfraktion

Infomaterial

Die Faltblätter der Landtagsfraktion
Die Infokarten der Landtagsfraktion

Aktuelles


Thomas Domres

Windstrom ist zentraler Teil der Energiewende

Der Landtag Brandenburg hat heute Maßnahmen beschlossen, um die Akzeptanz der Windenergie bei Bürgerinnen und Bürgern zu stärken. Der Antrag wurde gemeinsam von den Fraktionen der SPD, DIE LINKE und Bündnis 90/DIE GRÜNEN eingebracht und unterstützt (Drucksache 6/8998). Er zielt ab auf eine stärkere Beteiligung der Standortkommunen an der... Weiterlesen


Thomas Domres

Kohlekommission muss zügig arbeiten

Die Bundesregierung hat sich auf die Einsetzung der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“, der sogenannten Kohlekommission, geeinigt. Dazu erklärt der energiepolitische Sprecher der Linken im Landtag, Thomas Domres: Endlich hat das Gezerre ein Ende. Die Erwartungen sind hoch. Jetzt geht es darum, wirksame Entscheidungen zur... Weiterlesen


Thomas Domres

LINKE will Sorben/Wenden-Beauftragte

Im Zusammenhang mit der heutigen Anhörung zum Gesetzentwurf „Zweites Gesetz zur Änderung von Rechtsvorschriften über die Rechte der Sorben / Wenden im Land Brandenburg“ (DS 8/8213) erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und Mitglied im Hauptausschuss, Thomas Domres: Die heutigen Ausführungen der Vertreter der Sorben/Wenden und der... Weiterlesen


Thomas Domres

Umwelt-Fördermittel schnell auszahlen

Im Zusammenhang mit der Verzögerung von Auszahlungen des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums (MLUL) an Naturschutzverbände, erklärt der umweltpolitische Sprecher Thomas Domres: Mit Erleichterung habe ich heute die Antwort des MLUL auf meine Nachfrage zu den dringend erwarteten Fördergeldern für die Umwelt- und Naturschutzverbände zur Kenntnis... Weiterlesen


Thomas Domres

Erfolge bei der Förderung von Niederdeutsch

Aus Anlass der Unterzeichnung der Vereinbarung der Landesregierung mit dem Verein für Niederdeutsch in Brandenburg e.V. und den Vertreterinnen Brandenburgs im Bundesrat für Niederdeutsch erklären die Prignitzer Abgeordneten Kirsten Tackmann (MdB) und Thomas Domres (MdL): In den vergangenen Jahren haben sich die Linksfraktionen im Brandenburger... Weiterlesen