Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Thomas Domres

Zu Vorwürfen gegen die Polizei in der Lausitz

In Folge der Bagger-Besetzung von Kohlegegnerinnen und -gegnern der Bündnisse „Ende Gelände" und Robin Wood in den Tagebauen Welzow und Jänschwalde soll es zu Verstößen und Fehlverhalten seitens der Polizei und in den Justizvollzugsanstalten gekommen sein. So ist u.a. die Rede von fehlendem Wasser und Toiletten sowie fünfstündigem Aufenthalt in ungeheizten Polizeiautos mit angelegten Handfesseln. Außerdem soll einem Bundestagsabgeordneten der LINKEN der Zugang zur JVA Cottbus und den Betroffenen der Kontakt zu Ärzten und Telefonate mit Anwälten verwehrt worden sein. Dazu erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE, Thomas Domres:

Die Fraktion ist mit oben genannten Vorwürfen konfrontiert und um Aufklärung gebeten worden. Wir nehmen diese Vorwürfe ernst und werden ihnen unverzüglich nachgehen. Wir haben den Innenminister und den Justizminister unterrichtet, um Stellungnahme und um schnellstmögliche Aufklärung gebeten. Außerdem werden wir dieses Thema auf die Tagesordnung im Rechts- und im Innenausschuss setzen und beiden Ministern Gelegenheit geben, ihre Erkenntnisse darzulegen.

Dabei geht es uns zum jetzigen Zeitpunkt weder um eine politische Bewertung der Ergebnisse der Kohlekommission noch um eine Bewertung der Aktionen von Ende Gelände und Robin Wood. Es geht uns um die Frage der Verhältnismäßigkeit und der Aufklärung von möglichem Fehlverhalten im Rahmen von Polizeimaßnahmen und dann später in den Justizvollzugsanstalten.

Wir halten friedliche Protestaktionen für legitim. Eine Gefährdung von Menschen und Sachbeschädigungen lehnen wir ab. Die Energiewende sowie der damit verbundene Strukturwandel in der Lausitz muss im Dialog und im gemeinsamen Handeln mit allen beteiligten Akteuren gestaltet werden. Dafür wirbt DIE LINKE seit langem ausdrücklich.


Ums Ganze!

Unser Programm zur Landtagswahl

Linksdruck Newsletter

Zum Newsletter der Landtagsfraktion

Infomaterial

Die Faltblätter der Landtagsfraktion
Die Infokarten der Landtagsfraktion

Aktuelles


Thomas Domres

Erfolgskontrolle bei der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“

Kleine Anfrage 1733 an die Landesregierung, Drucksache 4/4414 In der Unterrichtung des Bundesrechnungshofes (BT-Drs. 16/3200, S. 22) macht dieser im Teil II Feststellungen zur Haushalts- und Wirtschaftsführung u.a. Ausführungen zur Erfolgskontrolle der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Dabei stellte der... Weiterlesen


Thomas Domres

Vorbeugender Waldbrandschutz

Kleine Anfrage 1711 an die Landesregierung, Drucksache 4/4347 Die rechtzeitige Vorbereitung von Maßnahmen zur Bekämpfung von Waldbränden soll eine der wichtigsten Waldbrandvorbeugungsaktivitäten eines Landkreises sein. Der aktuelle Bericht zum Waldbrandschutz des Landkreises Prignitz zeigt neben vielen positiven Ergebnissen zum vorbeugenden... Weiterlesen


Thomas Domres

Aufgabenübertragung an die örtlichen Träger der Sozialhilfe

Kleine Anfrage 1656 an die Landesregierung, Drucksache 4/4204 Die örtlichen Sozialhilfeträger im Land Brandenburg wurden im Januar 2007 erstmals vom Landesamt für Soziales und Versorgung davon in Kenntnis gesetzt, dass sie ab 01.01.2007 für Unterbringungen psychisch kranker Personen aufgrund bundes- und landesrechtlicher Vorschriften sachlich... Weiterlesen


Christian Görke und Thomas Domres

Förderung von Freizeit- und Erholungsbädern

Kleine Anfrage 1588 an die Landesregierung, Drucksache 4/4104 In der abgelaufenen EU-Strukturfondsförderperiode 2000-2006 wurden auch umfangreiche Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für den Neubau bzw. die Sanierung von Freizeit- und Erholungsbädern verwendet. Dagegen sieht das Operationale Programm (OP) des Landes... Weiterlesen


Thomas Domres

- Bundesverkehrsminister stellt Finanzierung der A 14 in Frage -

Dringliche Anfrage 36 an die Landesregierung, Drucksache 4/4076 Zeitungsberichten zufolge hat der Bundesverkehrsminister seinen Amtskollegen in Sachsen-Anhalt informiert, dass der Bund den Bau der A 14 aus „speziellen EU-Mitteln“ (vgl. MAZ vom 19. Januar 2007, Lokalausgabe Prignitz) finanzieren will. Nach den Plänen des Bundes sollen die drei... Weiterlesen